Freitag, 28. September 2012

BERLIN-MARATHON 

Die „line of pain“ ist bereit für mich.
Meine Startnummer habe ich gestern abgeholt, mein Zeitmess-Chip funktioniert, meine Anspannung steigt. So langsam kann es losgehen mit dem ersten Marathon meines Lebens. Auf dieser Seite gebe ich die letzten Tipps für diejenigen, die mich am Streckenrand unterstützen.

Kleidung: Leuchtend oranges Lauf-Shirt, hellblaue kurze Hose, weiße Adidas-Schuhe, meine Startnummer 9437. So werde ich an den Start gehen. Ob ich so auch im Ziel ankomme, wissen nur die Laufgötter.

Wetter: Nur 5 Prozent Regenwahrscheinlichkeit, das Thermometer wird bis auf 17° C steigen. Ideale Bedingungen für dich, nicht ganz so optimale für mich.

Musikmarathon: 80 Bands stehen am Streckenrand. Für Stimmung ist garantiert gesorgt! Übersicht hier.

TV-Übertragung: n-tv und Eurosport übertragen den 39. BMW BERLIN-MARATHON von 8:30 bis 12:30 Uhr (n-tv) bzw. von 8:45 bis 11:30 Uhr (Eurosport). Am Montag, 1. Oktober gibt es auf n-tv eine ca. 45-minütige Zusammenfassung des BMW BERLIN-MARATHON 2012 um 13.30 und um 14.30.

Zwischenzeiten: Auf der Marathon-Homepage soll es möglich sein, Zwischenzeiten von mir zu erfahren. Dafür musst du dann an dem Tag in der Suchmaske meine Startnummer 9437 eingeben. Ob es zuverlässig funktioniert, kann ich leider nicht garantieren.

n-tv überträgt das Rennen live.
SMS-Service: Es gibt auch einen kostenlosen SMS-Service, der dir zumindest die Zeit beim Halbmarathon und im Ziel auf Handy zaubern soll. Dafür kannst du dich hier registrieren.

Mein grober Zeitplan sieht wie folgt aus:
0 bis 10 km – 5:00 min pro Kilometer
10 bis 20 km – 5:30 min pro Kilometer
20 bis 30 km – 6:00 min pro Kilometer
30 bis 35 km – 6:30 min pro Kilometer
35 bis 42 km – 7:00 min pro Kilometer

Ich rechne damit, etwa um 09:10 Uhr auf die Strecke zu kommen. Das kann aber auch fünf Minuten früher oder zehn Minuten später sein, schwer vorauszusagen. Starte ich punktgenau und halte ich mich an meinen Zeitplan, sehen so mein Kilometer-Uhrzeiten aus:

0 km 09:10:00 – 1 km 09:15:00 – 2 km 09:20:00 – 3 km 09:25:00 – 4 km 09:30:00 – 5 km 09:35:00 – 6 km 09:40:00 – 7 km 09:45:00 – 8 km 09:50:00 – 9 km 09:55:00 – 10 km 10:00:00 – 11 km 10:05:30 – 12 km 10:11:00 – 13 km 10:16:30 – 14 km 10:22:00 – 15 km 10:27:30 – 16 km 10:33:00 – 17 km 10:38:30 – 18 km 10:44:00 – 19 km 10:49:30 – 20 km 10:55:00 – 21 km 11:01:00 – 22 km 11:07:00 – 23 km 11:13:00 – 24 km 11:19:00 – 25 km 11:25:00 – 26 km 11:31:00 – 27 km 11:37:00 – 28 km 11:43:00 – 29 km 11:49:00 – 30 km 11:55:00 – 31 km 12:01:30 – 32 km 12:08:00 – 33 km 12:14:30 – 34 km 12:21:00 – 35 km 12:27:30 – 36 km 12:34:30 – 37 km 12:41:30 – 38 km 12:48:30 – 39 km 12:55:30 – 40 km 13:02:30 – 41 km 13:09:30 – 42 km 13:16:30

Zu Beginn wird das Feld noch so stark konzentriert sein, dass man mich leicht übersehen kann. Auch habe ich da hoffentlich noch genug Puste. Aber ab circa Kilometer 20 freue ich mich auf bekannte Gesichter im Publikum.

Wie findest du mich? Am besten, du kontaktierst mich mit einer genauen Ortsangabe (bspw. Straßenecke, 3. Laterne links, außen/innen). Dann halte ich auch nach dir Ausschau. Langanhaltender Dank wird dir gewiss sein!

Der Streckenplan:


Hier kannst du dir den Streckenplan in hoher Qualität herunterladen.


tl;dr: Am Sonntag geht's los – mein erster Marathon. Wer mich unterstützen möchte, findet hier die letzten Infos: Kleidung, Zeit-Tabelle, SMS-Service, Streckenplan.


Kommentare:

  1. Hey, mach Dir doch nicht so einen Kopf! Wenn Du ordentlich trainiert hast, dann sind die 42 km kein Problem. Ich würde an Deiner Stelle ein gleichmäßiges Tempo laufen. Warum willst Du immer langsamer werden bzw. warum beginnst Du so schnell? Wenn Du weißt, was Du auf 10 km drauf hast, dann nimm das mal 4,7 und rechne noch 10 bis 15 Minuten für Deinen ersten Marathon drauf. Wenn Du in dem Tempo angehst, kann nix passieren. Vorausgesetzt, Du hast ein paar lange Läufe bis 30 km gemacht. Ich weiß wovon ich rede ;-) Bin 2007 auch in Berlin meinen ersten gelaufen. Also entweder Du stapelst total tief, oder das geht schief.

    Gruß Michael

    AntwortenLöschen
  2. Bis 30 km gab es kaum Probleme. Einer ging auch über 33 km. Aber ich befürchte, dass reicht noch längst nicht. Aber vielleicht ist das auch nur der Bammel vor dem ersten Lauf. Die Zeiten sind Erfahrungswerte aus mehrfachen Halbmarathons und dem Training. Ich fange immer etwas zu schnell an (wobei 5 min/km ja nicht soooo schnell sind), und lass dann langsam nach.

    Bist du denn auch wieder am Start?

    AntwortenLöschen